Schamanismus

für MICH  Heisst Schamanismus                                                               In Harmonie mit Allem zu Leben

Viele Wochen, Monate, ja gar Jahre ist es in mir gewachsen und nun ist mein "Baby" geboren. Es hat seine Zeit gebraucht um zu reifen. Und manch eine Stunde hat mein Kopf gekocht. Nie hätte ich gedacht, das es so schwierig für mich ist, das Erlebte, das Gefühlte und meine Gedanken in Worte zufassen.

 

- Mein Weg im Schamanismus-

 

 

Der Ursprung des Namens Schamanismus kommt aus der Mongolei/Sibiren aus Tungusen. Er wird jetzt fast weltweit benutzt. Der Schamanismus ist das älteste, bekannte Heilsystem der Menschheit. Es wurden Beweise gefunden, die 100‘000 Jahre alt sind. Das älteste Grab das gefunden worden ist, ist 80‘000 Jahre alt. Es ist das Grab einer Schamanin. Der Schamanismus wird noch heute auf allen Kontinenten gelebt, mit Ausnahme von Europa. Aber auch hier findet man in alten Büchern Sagen und Hinweise, dass er auch in Europa lebendig war. Durch den Schamanismus haben wir die Möglichkeit Führung, Heilung und Antworten auf Lebensfragen zu bekommen. Aus schamanischer Sicht ist alles beseelt, lebendig und unsterblich. Alles ist ein Teil vom Ganzen. Leben in Harmonie.

Was ist ein Schamane

Es gibt verschiedene Benennungen für einen Schamanen. Er ist der Mittler zwischen Geistern und Menschen, der Mittler zwischen der alltäglichen Wirklichkeit und nicht alltäglichen Wirklichkeit, der der im Dunkeln sieht, Medizinmann, Zauberer, Hexer.... um nur einige zu nennen.

Der Schamane bittet um Führung, Heilung, Wissen und um Hilfe. Er arbeitet immer verbunden mit der Kraft der Geister. Der Schamane ist bestrebt die Harmonie im Klienten wieder herzustellen. Er heilt Hand in Hand mit dem Klienten. Beide sind bestrebt für die Heilung zu kämpfen. Es ist für den Klienten wie auch für den Schamanen ein grosses emotionales und mentales Abenteuer.

 

Um sich den Schamanismus zu nutzen zu machen,  braucht es  Offenheit, Neugier, den Willen sich auf etwas Neues einzulassen und ein paar einfache Techniken, die man erlernen kann. 

Mein Werdegang im Schamanismus

2006    Erster Kontakt mit dem Schamanismus.  Es folgten Kurse auf Kurse.

2007    Besuchte ich den Basiskurs von der Foundation for Shamanic Studies (FSS)

                Jahreskurs Medizinrad Daniela Rupp

2008    Erweiterte ich mein Wissen mit Naturgeistern (FSS)

2009 -2010 Folgten verschiedene Kurse zur Selbstentwicklung bei Daniela Rupp

 

Der Wunsch, meine schamanischen Erfahrungen mit andere Menschen zu teilen und sie so zu unterstützen wuchs und wuchs in mir. So beschloss ich weitere Kurse von der FSS zu besuchen. Mit dem Ziel vor den Augen - schamanisch zu praktizieren.

 

2011     Extraktion FSS

2012    Tod und sterben aus schamanischer Sicht FSS

               Visionstanz FSS

2013    Seelenrückholung FSS

2015 - 2017  Drei-Jahresseminar in fortgeschrittenen schamanischen Initiationen und schamanischem Heilen FSS 

 

Die meisten Kurse besuchte ich in Davos bei Daniela Rupp. Sie hat mich Schritt für Schritt in den Schamanismus eingeführt. Ihr gebührt mein Dank und mein ganzer Respekt. Sie begleitet mich immer mit ihrem Rat und teilt ihr unglaubliches Wissen mit mir. Härzlicha Dank Daniela.